Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 7 bis 18 Uhr
Freitag: 7 bis 17 Uhr

Montessori Pädagogik - Sprache

Bei den Übungen des praktischen Lebens und dem Sinnesmaterial erfährt das Kind be-reits Wortschatzbereicherung und Begriffsbildung mit Hilfe des Materials. Nachdem das Kind die Tätigkeit durchgeführt hat, den genauen Gebrauch der Dinge und den Ablauf gelernt hat, macht es eigene Entdeckungen.

Nun können die Begriffe eingeführt werden. Bei den Übungen des praktischen Lebens sind es vor allem Tätigkeiten in Verbindung mit Substantiven, beim Sinnesmaterial vor allem Eigenschaften in Verbindung mit Subjektiven. Auf diese Weise wird es dem Kind möglich, die Dinge in der vorbereiteten Umgebung zu benennen und auch Unterschiede zu kennen, beispielsweise zwischen Bürste, Besen, Pinsel. Für die Kinder ist es interessant, sich dieses Wissen in Form von Partner- und Gruppenspielen anzueignen, die mit Sprache und Bewegung verbunden sind.

Die natürliche Sprechfreudigkeit und Spontaneität des Kindes sind Qualitäten, die wir im Kinderhaus bewusst pflegen und fördern können. Ganz allgemein bietet das Sprechen eine wichtige Vorbereitung für das Schreiben und Lesen. Die akustische Aufmerksamkeit und Differenzierungsfähigkeit wird gefördert (Kanne, Tanne), das Gedächtnis trainiert und die Sprechmotorik geübt und gefestigt.

Die Spracherziehung beginnt im Kinderhaus mit dem Eintritt des Kindes.