Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 7 bis 18 Uhr
Freitag: 7 bis 17 Uhr

Unsere Räumlichkeiten

Wie ermöglichen Ihnen an dieser Stelle gerne einen virtuellen Spaziergang durch unsere Räumlichkeiten und laden Sie ein, sich mit Ihrer Maus durch unsere Räume zu bewegen.


Größere Kartenansicht

Tip: Bewegen Sie sich mittels Ihrer Maus in den Räumlichkeiten unseres Kindergartens und unserer Kinderkrippe in Geroldswil. Die Pfeile zeigen Ihnen in welche Richtung Sie sich bewegen können. Wir wünschen Ihnen viel Spass auf unserer virtuellen Tour.

Eingangsbereich

Nach dem Eintreten durch die Eingangstüre befindet man sich in unserer Schuhgarderobe, wo jedes Kind seinen persönlichen, mit seinem eigenen Namen versehenen Platz, für die Schuhe und Hausschuhe hat.

Auf Wunsch der Kinder haben wir auf zwei Stockwerken eine Galerie erstellt, wo die Kinder den Eltern ihre „Kunstwerke“ beim Bringen oder Abholen zeigen können. Gleich am Anfang hängt eine Pinnwand mit Informationen für die Eltern. Die Galerie beginnt mit den Krippenkindern und dem Krippenpersonal und endet mit den Kindergartenkindern und dem KiGa Personal. Die Pinnwand ist mit Arbeiten, die sich thematisch an den  jeweiligen Jahreszeiten orientieren, dekoriert.

Im ersten Stockwerk befindet sich das Organigramm des Teams. Diverse Fotos (Rüsten, Kochen, Menüplan, Abwaschen, Putzen, Wald und Ausflüge) geben den Eltern einen Einblick in unseren Alltag. Links davon befindet sich der Geburtstagsbaum.
Krippenraum

Der Grosse Krippenraum bietet viel Platz für unsere Kleinen um zu spielen. Grosse Fenster sorgen dafür, dass der Raum lichtdurchflutet ist und selbst ein Sandkasten mit Delta Sand (spezieller Sand für Kleinkinder) ist vorhanden. Unsere kleine Garderobe ist ebenfalls in den Raum integriert und die Kinder spielen gerne in diesem offenen Bereich. Unsere Spielsachen bieten ein umfangreiches Spielangebot. Wir achten darauf, dass wir wenn immer möglich natürliche Materialien verweden, so sind viele unserer Spielsachen aus Holz, Stoff, etc. Plastik vermeiden wir soweit es geht. 

Baby raum Der 45m2 grosse Raum für die Kleinkinderbetreuung (inkl. Schlafmöglichkeit für Babys und Rückzugsmöglichkeit für unsere Kleinsten), bietet der Kinderkrippengruppe Raum um sich bei Bedarf zurück zu ziehen und dient uns zu den Tageszeiten wenn alle Kinder wach und voller Energie sind auch als Spielraum. Der Raum ist hell und durch die Raum-hohe Fensterfront mit natürlichem Licht durchflutet. Der Raum verfügt über Rollenspielmöglichkeiten (Verkaufsladen, Küche, Coiffeur Tisch, Puppenecke, Kleiderkiste usw.) und ist mit verschiedenen Puzzles und Spiel- sowie Arbeitsmaterialien (wie z.B. Holzklötze und Bauernhöfe) für unsere jüngeren Kinder optimal ausgestattet.
Spiellandschaft / Gumpiraum

Der hintere Bereich des grossen Krippenraumes ist ein abgetrenter Spielbereich mit rund 40m2 Fläche in dem sich unsere Kinder nach Herzenslust austoben können. Weiter haben wir in diesem Raum 120 Schaumstoffwürfel, Matratzen, diverse Kletterangebote wie z. B. die Kletterwand und vieles mehr. Hier bieten wir den Kindern die Möglichkeit zu turnen und sich körperlich auszutoben, Theater und „Kasperli“ zu spielen, Rollenspiele auszuleben.

Über Mittag oder während der Betreuungszeiten bietet sich hier jedoch auch ein optimaler Rückzugsraum für die Kinder. Die Höhle und das Hochbett laden dazu ein wenn es einem Kind zuviel wird, sich zurück zu ziehen und Geborgenheit zu finden.

Toilette Hinten rechts befinden sich die Toiletten. Diese sind mit zwei WCs, einem Lavabo, mit einem Wickeltisch, einem Regal mit persönlichen Windelboxen für die Kinder und mit einem Zahnbürstenbaum ausgestattet.
Montessori Kindergarten
Vom Gumpiraum aus führt eine Glastür in den Kindergarten Raum (130m2). Gleich beim Eintreten haben wir Platz für den Kindergarten Kreis.  Auf Wunsch der Kinder haben wir daneben zusammen eine Werkstatt und ein Malatelier aufgebaut wo wir gemeinsam mit Lehm, Speckstein, Farben, Nähsachen, Sandspiele, Holz und Werkzeug (Hammer, Feilen, etc.) gemeinsam basteln. Dieses Angebot richtet sich an die grösseren Kinder.

Der Raum teilt sich in verschiedene Bereiche der Montessori Pädagogik wo wir den Kindern durch angeleitetes arbeiten mit entsprechenden Materialien eine spielerische Lernerfahrung ermöglichen.

Übungen des praktischen Lebens: 
Bedeutung für den Aufbau der Persönlichkeit: Bewegungserziehung (Bewegungskoordination und –Kontrolle), Ausdauer, Konzentration, Willensbildung, Selbständigkeit, Sorge für die eigene Person, Sorge für die Umgebung, Höflichkeitsformen oder Verhalten in der Gemeinschaft und für die Gemeinschaft

Sinnesmaterial:
Materialien zur Bildung und verfeinerung der Sinne: Sehsinn, Tastsinn, Gewichtssinn, Wärmesinn, Gehörsinn, Geruchssinn, Geschmackssinn, stereognostischer Sinn

Mathematik:
Arbeitsmaterialien zum spielerischen Zugang zur Mathematik: Kennenlernen des Zahlenraums von 1 – 10, Bildung des Dezimalsystem, Erlernen des Zählens von 1 bis 1‘000, Entdecken und Erfahren der Operationen (dazuzählen, wegzählen, vervielfachen, teilen), Material zur Abstraktion

Musikalischer Bereich:
Glockentisch, Xylophon, etc.
 
Kosmischer Bereich:
Alles was Spannend ist: Weltkarten, Schaukästen, etc.
           
Sprach-Bereich:
Verse, Lieder, Theater, Sprechen, Lautspiele, Schreiben, Lesen (erstes Lesen, Funktion der Wortarten, Satzanalyse)
 
Im Kindergarten Raum befindet sich auch unser Mittagstisch, wo wir gemeinsam unser Mittagessen und die Zwischenverpflegungen (Z’Nüni und Z’Vieri) einnehmen.

Für die Kinder unzugänglich sind an der Fensterfront Lehrmaterialien, Themenbücher, spez. Förderungsmaterialien, etc. untergebracht. Dort bereitet sich das Lehrpersonal themenspezifisch auf den Unterricht vor.
Mal und Basterlatelier Der Montessori Kindergarten Raum beherbergt in hinteren Teil den Kreativ Bereich der Tagesvorschule. Auf gut 16m2 können wir hier nach Lust und Laune basteln, Malen und Werken. Das macht nicht nur den Kindern spass ;)
Küche
Eine Tür öffnet den Weg in die Küche, die Küche ist mit verspiegelten Fenstern zum Kindergarten hin für Betreuer einsehbar. Besucher: Eltern, Kindergärtnerinnen, Mitarbeiter des Schulpsychologischen Dienstes oder von Behörden, etc. können uns hier zuschauen, ohne den Unterricht zu stören und erlangen dadurch einen realistischen Eindruck in unseren Alltag.
 
Eine lange Bar lädt ein, einen Kaffee zu trinken und/oder sich Notizen zu machen.
Durch die nächste Tür gelangt man wieder ins Treppenhaus.